Spitzenkardiologie braucht intelligentes Datenmanagement – Zentrum für Kardiologie